FOTOGRAFEN-HUNDELEINE „NYMA“

Hilfsmittel für Hundefotografen

Wer von uns Fotografen kennt es nicht, wir stehen bei einem Kunden, möchten Bilder von seinem liebsten Tier machen, aber irgendwie ist das Zubehör nicht das richtige um schöne Bilder aufzunehmen, ohne später Stunden hinterm Bildschirm zu verbringen, weil eine aufwendige Retusche notwendig ist.

Um Dir das Leben etwas einfacher zu gestalten, hast du dir genau das richtige geholt!

Die Fotografen-Hundeleine “NYMA” besteht aus einem 6mm dünnen und ca. 3 Meter langem Gurtband welches sehr stabil und super leicht zu reinigen ist.

Das patentierte Locking-System ermöglicht eine Längen bzw. Größenverstellung des Halsbandes ohne Metallverbindung oder außenliegende Zugstopper. Hierbei läuft das Seil durch den feststehenden Außenmantel. Hält man den feststehenden Außenmantel leicht fest und zieht an dem durchlaufenden Seil nach links oder rechts erfolgt die Längenverstellung (länger/kürzer). Nach der gewünschten Längeneinstellung streicht man den feststehenden Außenmantel wieder glatt und fixiert somit das Seil.

Im folgenden findest du ein Video welches dir die Nutzung der Leine erklärt, sowie einige Pflegehinweise damit dir deine Leine auch lange gut erhalten bleibt.

Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deiner Leine!

Wenn du magst kannst du mir gern einmal ein Vorher/Nachher Bild deiner Ergebnisse zukommen lassen, diese teile ich sehr gern auf Instagram mit der Entsprechenden Verlinkung zu deinem Profil.

WIE LEGE ICH DIE LEINE RICHTIG AN?

Du bist dir nicht sicher ob du die Leine richtig anlegst? Schau dir gern einmal das Video an welches wir für dich produziert haben, hier erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du die Leine nutzt und handhabst.

Du hast noch Fragen zur Leine oder die Nutzung ist dir immer noch unklar? Schreib mir gern eine E-Mail übers Kontaktformular und ich helfe dir bei all deinen Schwierigkeiten.

Pflegehinweis


Wie pflege ich meine Leine richtig?

Wasche Deine Leine mit warmen Wasser und etwas Sensitiv- oder Wollwaschmittel.
Nicht reiben oder bürsten – am Ende nur sanft ausdrücken und lufttrocknen lassen. Bei starker Verschmutzung der Leine in Wasser einweichen und den den Vorgang wiederholen.

Im Schongang kannst du deine Leine auch bei 30° in der Waschmaschine waschen, hier ist es nur zu empfehlen, die Leine vorher in einen kleinen Sack zu stecken damit das Seil keinen Schaden in der Trommel nimmt.

Bildergalerie